Pachtvertrag für landw. grundstücke

Wenn Sie Landwirt oder Landbesitzer sind und mehr über Pachtverträge erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an Todd Hoppe unter thoppe@fosterswift.com Most Land-Lease-Verträge enthalten feste Laufzeiten, die nach Ablauf der Laufzeit enden. Der Mietvertrag kann Optionen für die Verlängerung sowie Konsequenzen für die Nichtauflösung bei Kündigung des Mietvertrags umfassen. Ein Mietvertrag kann z. B. vorsehen, dass, wenn ein Mieter nach Ablauf der festen Laufzeit überhält, der Mietvertrag als ein Monat-zu-Monat-Mietvertrag betrachtet wird. Mietverträge enthalten in der Regel auch Kündigungsklauseln, die es der einen oder anderen Partei ermöglichen, den Mietvertrag vor Ablauf der Laufzeit zu beenden, wenn bestimmte Ereignisse eintreten, wie z. B. die Nichtzahlung der Miete durch den Mieter. Die Prämie oder zusätzliche Gebühr für diese Option kann 200 USD pro Monat für den 10-Jahres-Zeitraum betragen, was die Gesamtkosten auf 5.200 USD pro Monat bringt. Wenn der Leasingnehmer die Option am Ende der ursprünglichen 10-Jahres-Laufzeit ausübt, verbleibt die Leasingzahlung bei 5.000 USD pro Monat.

Eine wichtige Bestimmung eines Mietverhältnisses ist die “Miete”, d. h. das Eigentumsrecht, das ein Mieter im Rahmen des Mietvertrags erhält. Es gibt drei Arten von Mietwohnungen in Michigan: Als Gegenleistung für den Besitz und die Kontrolle über das Land des Eigentümers zahlt der Landwirt Miete, die in verschiedenen Formen kommen kann. Viele Leasingverträge erfordern feste Barzahlungen. Aber andere verlangen einen Teil des Erlöses aus dem Verkauf von Kulturpflanzen oder Vieh, das auf dem Grundstück produziert wird – oder eine Kombination aus fester Miete und geteilten Erlösen. Es gibt viele wichtige, komplexe Fragen, die bei der Aushandlung eines Landpachtvertrags zu berücksichtigen sind. Aus diesem Grund sollten Leasingverträge in einer von beiden Parteien unterzeichneten schriftlichen Vereinbarung dokumentiert werden. Einige Fragen hängen von der Art des Leasingverhältnisses ab, der ausgehandelt wird – zum Beispiel wird ein Pachtvertrag mit Kulturanteilen wahrscheinlich mehr Bestimmungen zur wirtschaftlichen Absicherung und den von jeder Partei geforderten relativen Beiträgen erfordern als in einem Barleasing. Ungeachtet der Art des Mietvertrags ist jedoch eine Sache, die konsequent ist, dass die Verhandlung eines fairen, klaren und effektiven Mietvertrags ein entscheidender Schritt ist, um eine gute Zusammenarbeit zwischen Vermieter und Mieter aufzubauen und einen erfolgreichen landwirtschaftlichen Betrieb zu gewährleisten. Im Rahmen eines Barleasings erhält der Vermieter einen vorhersehbaren Strom von Zahlungen, und der Landwirt trägt das Risiko – vor allem durch fallende Rohstoffpreise. Gleichzeitig kann der Landwirt im Rahmen eines Barleasings profitieren, wenn sich die Rohstoffpreise verbessern.

In den Mietvertrag können Bestimmungen integriert werden, um diese Probleme zu beheben und die Risikoexposition zu verringern. Wie bei allen Optionsverträgen ermöglicht die Grundstücksleasing-Option seinem Inhaber, zu günstigen zukünftigen Marktbedingungen zu handeln.