Personenbeschreibung satzanfänge Muster

Nachdem das Muster geschnitten wurde, nehmen Sie sich Zeit, um eine Falte in der Vorderseite jedes Hosenbeins zu drücken (falls in den Anweisungen erforderlich). Verwenden Sie die Mustermarkierungen, um zu bestimmen, wo die Falten sein sollen. Stoppen Sie die Falte am Schritt. Um eine feste Falte zu gewährleisten, verwenden Sie ein feuchtes Tuch und Dampf. Denken Sie daran, es ist schwierig, Falten in synthetischem Gewebe gesetzt zu entfernen, so stellen Sie sicher, sie richtig einzustellen. Bei der Methode des flachen Musters wird das gesamte Muster anhand von Linealen, Kurven und geraden Kanten auf einer flachen Fläche aus Messungen gezeichnet. Ein Musterhersteller würde auch verschiedene Werkzeuge wie Notcher, Bohrer und Awl verwenden, um das Muster zu markieren. In der Regel beginnt die flache Musterung mit der Erstellung eines Sloper- oder Blockmusters, eines einfachen, angepassten Kleidungsstücks, das nach den Maßen des Trägers gefertigt wird. Für Frauen wird dies in der Regel ein Juwel-Hals Mieder und schmalen Rock, und für Männer ein oberer Sloper und eine Hose Sloper. Das endgültige Sloper-Muster besteht in der Regel aus Pappe oder Pappe, ohne Nahtzulagen oder Stildetails (dickeres Papier oder Karton ermöglicht wiederholte Stokverfolgung und Musterentwicklung vom ursprünglichen Sloper). Sobald die Form des Slopers verfeinert wurde, indem eine Reihe von Mock-up-Kleidung genannt Toiles (UK) oder Musselins (US) gemacht wurde, kann der letzte Sloper wiederum verwendet werden, um Muster für viele Arten von Kleidungsstücken mit unterschiedlichen Ausschnitten, Ärmeln, Dartplatzierungen und so weiter zu erstellen. Die Methode der Abfassung von Flachmustern ist die am häufigsten verwendete Methode in der Herrenmode; Menswear beinhaltet selten Drapat.

Sie können Muster-Design auf vielen Mode-Design-Kursen entweder auf einem kurzen Weiterbildungskurs oder im Rahmen eines Fashion-Abschlusses an einer Universität lernen. 4. Berechnen Sie MB = (AB + CD) / 2 und markieren Sie M auf der Taillenlinie. Zeichnen Sie von M eine vertikale Linie, die die Falte darstellt. Notieren Sie sich die Maße AM und MB auf dem Muster, sie werden für den Aufbau der Rückseite benötigt. Weil Muster für Standardfiguren entworfen wurden – und weil die meisten von uns in Größe oder Form nicht sehr “standard” sind – passen Sie immer vor dem Schneiden zu Ihrem Muster. Sie müssen auch das Muster passen, weil Muster in der Passform von Design zu Design variieren, sowie von einer Marke von Muster zu einer anderen. Um die Hüftbreite zu erhöhen: Pin oder Tape Tissue Papier unter Vorder- und Rückseite Musterstücke entlang Seitennähte.

Markieren Sie sowohl auf den vorderen als auch auf den hinteren Teilen 1/4 der Gesamterhöhung außerhalb der Schnittlinien entlang der Seitennähte. Zeichnen Sie eine neue Nahtlinie. Passen Sie die Taille nach Bedarf an, um die richtige Größe zu erreichen (Abbildung 14). Ebenezer Butterick erfand 1863 das kommerziell hergestellte, abgestufte Hausnähmuster (basierend auf Denksystemen viktorianischer Schneider), die ursprünglich handgezeichnete Muster für Herren- und Jungenbekleidung verkauften. 1866 fügte Butterick Muster für Damenbekleidung hinzu, die bis heute das Herzstück des Heim-Nähmustermarktes ist. [8] Beginnen wir mit dem Bau der Hose. Das Vorder- und Rückseitenmuster wird nebeneinander gezeichnet: Nähen eines Schneiders mit Faden, um ein Muster auf Stoff zu markieren, bevor ich den Stoff schnitt. Nach einer langen und erfolglosen Hosenjagd begann ich mich zu fragen, ob ich es nicht selbst machen könnte, auch wenn ich in Geometrie und mathematische Formeln eintauchen musste.

Die Methode, die ich hier präsentiere, stammt aus dem Buch von Teresa Gilewska, “Pattern Drafting, Volume 2”, Methode, die ich einfach und effektiv finde, oder zumindest die, die perfekt für mich funktioniert hat. Wenn Sie diesen Prozess befolgen, können Sie das Grundmuster für hoch taillierte Hosen entwerfen, die an Ihre Maße angepasst sind.